Gereonsweiler: Römerbrunnen: An der Pumpe trifft man sich

Gereonsweiler: Römerbrunnen: An der Pumpe trifft man sich

Es begann 2007 mit dem Fällen der tollen, alten Platane aufgrund von Straßen-bzw. Kanalarbeiten in der Kölnstraße in Gereonsweiler. Bei diesen Arbeiten wurde unterhalb des gefällten Baumes ein vollständig erhaltener Römerbrunnen mit Wasserstein gefunden.

Recherchen ergaben: Hier hat wohl mal eine alte Pumpe gestanden, was schließlich auch durch Bilder dokumentiert werden konnte. Der Wunsch nach einer neuen „alten Pumpe” war geboren. Nachdem die Straßenarbeiten beendet waren, sammelten die Willer im Dorf Geld für diese Pumpe. Die Stadt Linnich stellte alte Pflastersteine und alte Straßenpöller zur Verfügung, das Seniorenheim Gereonsweiler sponsorte zwei Sitzbänke.

Als Dank für all dies gab es ein Pumpenfest, das seither jährlich stattfindet, um die Nachbarschaft zu pflegen bzw. die neuen Nachbarn und Bewohner des Seniorenheims kennenzulernen. Beim Grillen mit gespendeten Salaten und Getränken entstand ein Überschuss, so dass jetzt eine neue Holzbank an der Kirche aufgestellt werden konnte.

Dank des schönen Plätzchens an der Pumpe entstehen auch spontane Treffen, die man gerne zu einem gemütlichen, gepflegten Dorfklatsch ausweitet, berichten die Willer.

Auch in diesem Jahr wollen die Dorfbewohner wieder in der Adventszeit ein paar schöne Stunden mit Weihnachtsliedern, Kapelle, Glühwein und Würstchen verbringen. Einfach schön, nur zu empfehlen, heißt es im Ort.