Aldenhoven: Ringer vor dem Auftakt

Aldenhoven: Ringer vor dem Auftakt

In der Sporthalle an der Schwanenstraße steigt die Luftfeuchte gegen 50 Prozent, man fühlt sich wie beim Besuch in einer Saune nach einem Aufguss. Es riecht nach Schweiß, typische Anzeichen für eine Trainingsstunde der Ringer vom TuS Aldenhoven.

Die sind nun jeden Tag in der Halle, denn am kommenden Freitagabend beginnt die neue Saison.

Schwerer hätte es für die junge Ringertruppe von Trainer Karl-Heinz Ruch nicht kommen können. Wenn man am Freitagabend um 20 Uhr auf die Waage tritt, trifft man auf altbekannte Gesichter: Die der ehemaligen Ligakonkurrenten vom RV 1997 Kelmis.

Die Belgier waren es, die in der letzten Bezirksligarunde dem TuS die einzige Niederlage der gesamten Saison beibrachten. Dadurch stieg man als Meister auf, der TuS folgte als Vizemeister in die nun neue Umgebung der Landesliga.

„Natürlich wird es schwer, aber wir haben eine gute und talentierte Truppe”, sagt Trainer Ruch. Ihm zur Seite stehen wieder Wilfried Colling und Rainer Basner. „Ich freue mich, dass ich mich auf meine zwei Stellvertreter und unseren Geschäftsführer Norbert Westmark hundertprozentig verlassen kann”, sagt Kalle Ruch. Sie alle hoffen selbstverständlich im ersten Kampf gegen Kelmis auf eine Revanche und auf die Unterstützung vieler hundert Fans.