Jülich: Rheinische Rübensaat liegt noch knapp im Zeitplan

Jülich : Rheinische Rübensaat liegt noch knapp im Zeitplan

Voraussichtlich mit der zweiten Aprilwoche beginnt verbreitet die Rübensaat im rheinischen Anbaugebiet. Bis Mitte der ersten Aprilwoche wurden nur vereinzelt Rübenflächen eingesät.

Die Aussaat erfolgt damit zwar rund zwei Wochen später als 2017, aber nur unwesentlich später als im langjährigen Mittel. „Bodenfeuchte und Temperaturen ließen keine zeitigere Aussaat zu“, so Bernhard Conzen, Vorsitzender des Rheinischen Rübenbauer-Ver-bandes.

„Und im März und April gelte immer der Grundsatz, dass Saatbedingungen wichtiger sind als der Saattermin“, so Conzen. Die Anbauer hoffen auf eine gute Bodenstruktur nach einem Winter mit wiederholten Frostphasen.

Mehr von Aachener Nachrichten