Jülich: Raubüberfall: Jülicherin beißt Täter

Jülich: Raubüberfall: Jülicherin beißt Täter

In der Nacht zum Sonntag wurde eine 21-jährige Frau in Jülich auf offener Straße überfallen. Doch sie wehrte sich und verfolgte den Täter sogar.

Die junge Frau befand sich gegen 0.15 Uhr auf dem Heimweg, als sie auf der Römerstraße in Richtung Brunnenstraße unterwegs war.

Plötzlich wurde sie von hinten ergriffen. Der Täter hielt ihr den Mund zu und forderte sie auf, ruhig zu sein. Die junge Frau setzte sich jedoch tüchtig zur Wehr, biss und schlug nach dem Mann, der letztlich von ihr abließ und mit ihrer Handtasche in Richtung Stetternich davon lief.

Laut Dürener Polizeimeldung folgte die Jülicherin dem Dieb sogar, doch nach einem Tritt des Täters gegen ihr Bein blieb sie leicht verletzt zurück und alarmierte die Polizei.

Diese fahndet nun nach dem Räuber, der als etwa 1,70 Meter groß und von kräftiger, aber sportlicher Statur beschrieben wird. Bekleidet war er mit einer schwarzen, dicken Bomberjacke, einer hellen Hose und Turnschuhen. Zudem hatte er eine schwarze Skimaske auf dem Kopf.

Hinweise auf den Mann nimmt die Polizei unter der Notrufnummer 110 entgegen.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten