1. Lokales
  2. Jülich

Aldenhoven: Rathausneubau in Aldenhoven„denkbar”

Kostenpflichtiger Inhalt: Aldenhoven : Rathausneubau in Aldenhoven„denkbar”

Der Paukenschlag erfolgte beinahe beiläufig und erst zum Ende der jüngsten Sitzung des Gemeinderates. Auslöser war eine Anfrage von SPD-Fraktionschef Udo Wassenhoven zum Brandschutz im Rathaus, die er mit eigenen Beobachtungen zum Zustand des Gebäudes garnierte. „Ausnahmsweise dankbar” griff dessen CDU-Pendant Reinhard Paffen den Gedankengang seines Kollegen auf und ging noch ein paar Schritte weiter.

rE rgüte dne ilgcuöenhnm„ dustZn”a des rnemdoa Zwabkscue ndu die nhhoe oosneglek.Ft Emnial ni ,raFht rtfroeed dre snznkFieartsordivtoe ide nraetlVguw ,afu eid efeunalnd otieBsnesekbrt mselzsnutaeeunzml ndu die tKnose ireen n,ugaSrein eid eizpsell edn eskApt mruWgnädmmäe ,tefbtrfi ürf sad 9161 ebgeenoz eubedäG uz er.tniltem ahacnD üessm man nhs„ee, wsa lhcgöim si”.t hkisAcrdcluü lohcsss affePn ucah nde bueaNu eds ahstsueaR tnhic us,a „ewnn es sich hctrn”ee. zFarniiengnu ndu öhlemicng ndoattrS eilß re f.eengfnoGe dei utNuzng esd stklazearpP -vssai-iv zmu auRasth asl ptezeszlttaFl hta der sreBtize enkie Beknend,e cberetetih etriüBgmrerse mlEi arn.kF egrlidsnAl üsetndn eid auhnlgrnndeeV mit emien esnInsrteente für ied egiemealh FPlal-ielusi ukzr rov emd s.bslhucAs reD nuee ezuNrt eedrw itnaürlhc gibei,lett os sdsa erd teBzesir cnho eiken ntliügedge asuZeg begne ,önnke etersöttver Frnka nde .taR