1. Lokales
  2. Jülich

Zu spät gesehen: Radfahrer in Jülich von Auto angefahren

Zu spät gesehen : Radfahrer in Jülich von Auto angefahren

Bei einem Unfall ist ein Radfahrer in Jülich verletzt worden. Ein Autofahrer hatte ihn am Dienstagabend zu spät wahrgenommen. Er versuchte noch zu bremsen, konnte einen Zusammenstoß aber nicht verhindern.

Gegen 21.30 Uhr fuhr der 50-jähriger Radfahrer aus Jülich auf der Brunnenstraße in Richtung Wiesenstraße. Zur gleichen Zeit war ein 52-jähriger Jülicher mit seinem Auto auf der Straße An der Leimkaul unterwegs. Beim Einfahren in die Brunnenstraße wartete der Autofahrer zunächst ordnungsgemäß und fuhr dann an.

Dabei nahm er den herannahenden Fahrradfahrer zu spät war. Er hielt an, ein Zusammenstoß ließ sich jedoch nicht vermeiden, wie die Polizei berichtet. Der 50-Jährige stürzte zu Boden. Er wurde dabei verletzt und mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 1000 Euro.

(red/pol)