1. Lokales
  2. Jülich

Jülich: Primus unterbindet das Spiel der Jülicher „Zehner“

Jülich : Primus unterbindet das Spiel der Jülicher „Zehner“

„Wir haben einfach nicht an die zweite Halbzeit aus dem Spiel in Rurdorf ankgenüpft. Das hat mich geärgert“, sagte Jülichs Trainer Michael Hermanns nach dem 0:2 im Heimspiel gegen A-Liga-Spitzenreiter Türkischen SV Düren.

biDea täteh ied teriaP sdbeornse ni nde rtseen 20 Muitnne niene aneerdn lefuVar nheemn n.enkön aD„ ehtat Mranvi ütenBtr ialemzw egut chnea.Cn rbAe elerid hat er den allB anppk ovger,nze“ lseeltt edr Jühielrc siÜrbgneletu st.ef assD red VST sniee teres necCha mit emd 01: bcssos,alh erertgä nhi ealblsef.n Bei eimne sotFißre erd stäeG teitseopr schi ied hleiürcJ earM.u bAe„r ella epSleir disn bmie uScshs gnpuroncs,hehge eüGnklti tha adnn edn Ball sua 30 terMe runte runeser eurMa zmu 1:0 kvrtnees,“ eatth mesnHarn deeis eezSn onhc gtu orv Aue.ng tihcN so repeeK Dikr ä,edRr erd itscnh nhsee .noetkn „rDe rwa gvöill ,ocacln“ehsn eeulitrt seni rraTein. Dre ßbacehslneid rnu ocnh nlebod heteäwr,n ssad erd wezeit rreTeff der Gtesä cirhkilw ugt hgsrtaieeseupl .rwa

aaD„nch aht erd VTS ads iepSl nru chon tvl.eeawrt riW nteath ebar sthinc hrem ,zeezuntzus iwr enmka ihfnaec nhcit in t.iTrt“ hnnoeDc cmateh nHemanrs ennesi ieplSre eekin foeVrü.rw Des„i nähett sie hcnti nivte,red sie aebnh sEtzian eg,teigz aebr se war ecnafhi inhtc srenu ag.“T