Düren: Praktiker schließt Baumarkt in Düren Ende Juli

Düren: Praktiker schließt Baumarkt in Düren Ende Juli

Die kriselnde Baumarktkette Praktiker schließt im Zuge eines Sanierungsprogramms unter anderem die Filiale im Gewerbegebiet „Im großen Tal” in Düren. Als Termin wurde der 31. Juli genannt.

Das bestätigte Unternehmenssprecher Harald Günter im saarländischen Kinkel am auf Nachfrage.

Betroffen von der Schließung der Filiale in Düren sind rund 25 Mitarbeiter in Voll- und Teilzeit. Das Unternehmen bemühe sich, den Mitarbeitern nach Möglichkeit Ersatzarbeitsplätze in umliegenden Märkten anzubieten, kündigte Günter an. Dort, wo das nicht möglich sei, greife ein Rahmensozialplan, der auch Abfindungen in Abhängigkeit von der Dauer der Betriebszugehörigkeit vorsehe. Vom Sanierungsprogramm aktuell nicht betroffen ist der zweite Praktiker-Markt im Kreis Düren, in Jülich.

Nach dpa-Angaben gelten 30 der derzeit 234 Praktiker-Märkte in Deutschland als unrentabel. Insgesamt sollen im laufenden Sanierungsprogramm etwa 1400 der 10 800 Arbeitsplätze im Inland abgebaut werden. Bei einem rückläufigen Umsatz von knapp 3,2 Milliarden Euro hatte das Unternehmen 2011 einen Verlust von rund 555 Millionen Euro verbucht. Gegen die Filiale in Düren sprach offenbar die große Konkurrenz in der direkten Nachbarschaft.

Mehr von Aachener Nachrichten