Pier: Pierer Schützen vor erstem Heimspiel in 2. Bundesliga

Pier: Pierer Schützen vor erstem Heimspiel in 2. Bundesliga

Endlich 2. Bundesliga! Die Luftpistolenschützen der Schützenbruderschaft von St. Sebastianus Pier 2000 stellen sich am kommenden Sonntag zum ersten Mal ihrem eigenen Publikum vor.

Die Mannschaft war im vergangenen Februar in die 2. Bundesliga aufgestiegen. Damit erfüllte sich für die Freunde des Schießsports ein lang gehegter großen Traum. In dieser Gruppe schießen die Mannschaften von Wiesbaden-Biebrich, SV Hubertus Mengerskirchen, SV. Kriftel, SV Hegelsberg-Vellmar, Brühler Schließclub 70, Sportschützen Raesfeld, Sportschützen Hengsbach-Almer und eben auch Pier 2000.

Anfang November startete die Mannschaft zu ihren ersten beiden Doppel-Wettkämpfen nach Raesfeld im Münsterland. Der erste Wettkampf fand gegen Hengsbach-Almer statt. Es wurde gleich zu Beginn der Saison ein Wettkampf, der bis zum Schluss spannend blieb. Pier gewann das erste Schießen mit 3:2 Punkten mit folgenden Einzelergebnissen: Tobias Kaulen siegte mit 371:370 Ringen, Andreas gewann mit 376:370 Ringen, Anne Ohler verlor mit 365:367 Ringen, Astrid Au siegte mit 375:372 Ringen und Frank Esser verlor mit 353:371 Ringen.

Im zweiten Wettkampf des Tages verloren die Neulinge dann allerdings gegen den Brühler Schießclub deutlich mit 0:5. Nun sind die Pierer am kommenden Sonntag, 30. November, die Gastgeber der Wettkämpfe zwischen Wiesbaden-Biebrich und Hegelsberg-Vellmar. Beginn ist um 14 Uhr. Um 15.30 Uhr tritt das Fünferteam von Pier gegen Raesfeld an. Auf dem neuen Schießstand am Bürgerhaus mit den 16 Bahnen können die Besucher die Wettkämpfe live erleben. Parkplätze stehen ausreichend zur Verfügung.

(gre)
Mehr von Aachener Nachrichten