Stetternich: Pferdetransporter fängt Feuer

Stetternich: Pferdetransporter fängt Feuer

Ein Pferdetransporter hat am späten Sonntagnachmittag nahe Stetternich für reichlich Aufregung gesorgt. Er hatte aus bislang ungeklärter Ursache Feuer gefangen. Die Tiere konnten rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden.

Gegen 16.55 Uhr wurde ein brennender Lkw auf der Kölner Landstraße gemeldet. Beim Eintreffen der Feuerwehren aus Jülich und Stetternich brannte bereits der Motor und die Fahrerkabine des Pferdetransporters.

Das Feuer selber konnte durch einen Schnellangriff und mit der Schaumpistole weitgehend abgelöscht werden. Die im Transporter befindlichen Pferde wurden unverletzt in Sicherheit gebracht.

Um auch die letzten Glutnester zu entfernen, musste die Fahrerkabine abgekippt werden. Das aber machten die Brandauswirkungen unmöglich. Mit der Seilwinde des Rüstwagens verschafften sich die Wehrleute einen Zugang zur Verriegelung, die dann durchtrennt werden konnte.

Anschließend wurde die Kabine gekippt und das Feuer endgültig gelöscht.

(ma.ho.)
Mehr von Aachener Nachrichten