Niederzier: Niederzierer rettet Dreijährigen

Niederzier: Niederzierer rettet Dreijährigen

Der heldenhafte Einsatz des zwölfjährigen Jonas Schnitzler, aktiver Rettungsschwimmer der Ortsgruppe Niederzier der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), hat einem dreijährigem Jungen das Leben gerettet.

Als Teilnehmer der Ferienspiele der Gemeinde Niederzier konnte er im Freizeitbad „Erft-Lagune” in Kerpen-Sindorf sein Können unter Beweis stellen.

Wie der Leiter der DLRG-Ortsgruppe, Franz-Josef Breuer, mitteilte, beobachtete Jonas, wie ein kleiner Junge vom Startbock unbeaufsichtigt in das Sportbecken im Außenbereich sprang.

Als er im Wasser war, begann er sofort mit panischen und unkontrollierten Bewegungen. Jonas beobachtete das Geschehen, lief sofort zum Beckenrand, sprang ins Wasser und nahm das Kind in oftmals trainierter Weise in einen Abschleppgriff und brachte den Dreijährigen sicher zum Beckenrand. Das Kind blieb unverletzt und konnte dem in der Sonne liegenden Vater übergeben werden.

Jonas ist, wie dreißig weitere Jugendliche in der DLRG in der Gemeinde Niederzier sowohl in Hambach und Jülich in der Schwimmausbildung und auch als sogenannter Wachhelfer (bis 15 Jahre) tätig.

Für die Förderung der Jugendarbeit benötigt die DLRG, so fügt Breuer hinzu, dringend einen Kleinbus. Da alle Tätigkeiten ehrenamtlich und ohne Unterstützung der öffentlichen Hand erfolgen, sucht die DLRG in Niederzier Unterstützung durch Sponsoren.

Mehr von Aachener Nachrichten