Jülich: Neuer Vorstand beim VdK-Ortsverband Jülich

Jülich : Neuer Vorstand beim VdK-Ortsverband Jülich

Seit Mitte April 2018 hat der neue Vorstand im VdK-Ortsverband Jülich die Aufgaben der umfangreichen Vertretung für die Interessen der Mitglieder aufgenommen.

Mit der Vorsitzenden Gerti Hartmann, Stellvertreterin Monika Molitor, dem Kassierer Alois Kafka und Stellvertreter Harald Bleser, Schriftführer Ralf Borowski und Stellvertreterin Gertrud Ziegler, Klara Cramer als Frauenbeauftragte und Beisitzer Peter Radermacher will man sich vor allem um Rentenfragen, Gesundheit und Pflege, Betreuung bei Behinderungen, Leben im Alter sowie soziale Sicherung kümmern.

Der Sozialverband VdK, so betonten es die Vorstandsmitglieder in einem Gespräch, ist vor allem auch ein kompetenter Ratgeber und Helfer in allen sozialrechtlichen Belangen. In enger Zusammenarbeit mit dem Kreisverband und den zur Verfügung stehenden Fachleuten können vor allem in Fragen sozialpolitischer Interessen umfangreiche Hilfestellungen geboten werden.

704 Mitglieder

Für den Raum Jülich und Umgebung stehen die Vorstandsmitglieder mit vielseitigen Auskünften in den Belangen von chronisch kranken Menschen sowie in Fragen der Behinderung, altersbedingte Gebrechen sowie als Lobbyisten in allen Angelegenheiten der sozialen Betreuung bereitwillig zur Verfügung.

In der Fürsorge für die derzeit 704 Mitglieder des regionalen VdK-Ortsverbandes Jülich-Aldenhoven sehen sich die Mitglieder auch als eine Interessenvertretung besonders für ältere und chronisch kranke Menschen in der Pflicht, um mit ihrem Einsatz für soziale Gerechtigkeit notwendige Lebenshilfe zu bieten.

(zts)
Mehr von Aachener Nachrichten