Jülich: Neuer Toom-Baumarkt: „Erfreulicher Tag für Jülich“

Jülich: Neuer Toom-Baumarkt: „Erfreulicher Tag für Jülich“

Dem neuen großen Jülicher Baumarkt konnte man in knapp fünf Monaten beim Wachsen zusehen. In fast rekordverdächtiger Zeit wurde das Gebäude errichtet. Auf 7000 Quadratmetern wird Hand- und Heimwerkerbedarf in hellen Räumen angeboten, 3000 Quadratmeter Gartencenter schließen sich an.

Betreiber Toom öffnete am Freitag den neuen Markt für geladene Gäste. Jörn Rostock (Vertriebsleitung) freute sich nicht nur, dass die Einrichtung pünktlich fertig wurde, sondern dass mit dem Standort Jülich das fünfte „Green Building“ von Toom am Montag für das Publikum geöffnet wird. Dahinter steckt ein energie- und wasserschonendes Betriebskonzept mit einem um ein Drittel niedrigeren Energieverbrauch.

Bürgermeister Heinrich Stommel (r.) überreichte Marktleiter Christian Offergeld symbolisch den Schlüssel zum Toom-Baumarkt in Jülich, den viele geladene Gäste gestern schon in Augenschein nahmen. Foto: Uerlings

55 Mitarbeiter um Marktleiter Christian Offergeld sind im Baumarkt Am Klingerpützchen beschäftigt. Jülichs Bürgermeister Heinrich Stommel attestierte dem Betreiber, dass er den „Standort für den Nordkreis optimal gewählt“ habe.

Stommel: „Ein erfreulicher Tag für Jülich. Wir haben endlich einen modernen und attraktiven Baumarkt in unserer Stadt.“ Im Beisein vieler Gäste aus Rat und Verwaltung wünschte er Toom, dass die Parkplätze immer so voll sein mögen wie am Freitag. Da gab es kaum eine freie Fläche...

(-vpu-)
Mehr von Aachener Nachrichten