Neu-Pattern: Schützenfest als Zeichen einer gelungenen Umsiedlung

St. Matthäus-Schützenbruderschaft : Schützenfest als Zeichen einer gelungenen Umsiedlung

In seinem Vorwort zur Festschrift kündigt Brudermeister Norbert Pinell ein „ganz normales Schützenfest“ an, welches seine Bruderschaft vom 17. bis 20. Mai feiert. „Ganz normal“ – das stimmt nicht ganz.

Pinell zog damit einen Vergleich zum vorjährigen Bezirksbundesfest in seinem Ort. Aber auch das „ganz normale Schützenfest“ ist in Neu-Pattern etwas ganz Besonderes. Es ist das erste große Fest in der Umgebung und hat eine außerordentliche Anziehungskraft weit über die Gemeindegrenzen hinaus. Noch wichtiger: Die St. Matthäus-Schützenbruderschaft hat es nach der Umsiedlung des Ortes geschafft, ihre neue Heimat mit den vielen Neubürgern zu einer homogenen Gemeinschaft zu machen.

Feste der Bruderschaft, das Schützenfest oder Weinfest, sind Feste der gesamten Dorfgemeinschaft. Entsprechend groß kann die Schützenbruderschaft auch ihre Feste aufziehen und ein großes Programm bieten.

Man beginnt auch in diesem Jahr mit der Schützen-Party am Freitag, dem 17. Mai, wo die Cover-Band Heartbeat den Auftakt macht.

Am Samstag-Nachmittag versammeln sich die Schützen in der Niedermerzer Pfarrkirche, wo um 16.30 Uhr die Krönung der Majestäten vorgenommen wird, die nach dem Gottesdienst in einem Umzug durch den Ort der Bevölkerung präsentiert werden. Es sind das Königspaar Matthias und Kerstin Vanwersch, Prinzessin Saskia Helmert und Schülerprinz Dominik Breuer. Sie werden am gleichen Abend ab 20 Uhr beim Königsball im Vordergrund stehen. Wie in den Vorjahren werden die Besucher die Tanz- und Unterhaltungsmusik der Coverband „Party Express Cologne“ genießen, wie in den Vorjahren.

Am Sonntag beginnt das Programm um 10.30 Uhr mit der Gefallenenehrung und dem anschließenden Frühschoppen. Um 15 Uhr zieht der große Festzug los unter Mitwirkung verschiedener Gastbruderschaften mit dem Vorbeimarsch auf der Niedermerzer Straße. Cafeteria, Kinderbelustigung und musikalische Unterhaltung im Festzelt gehören zum Rahmenprogramm dieses Tages.

Am Montag enden die Festlichkeiten des „ganz normalen Schützenfestes 2019“ mit dem Dankgottesdienst um 10.30 Uhr in der St. Matthäus-Kapelle und dem anschließenden traditionellen open-end Familienfrühschoppen, dessen Vorbereitungen derzeit auf Hochtouren laufen.

(gre)
Mehr von Aachener Nachrichten