1. Lokales
  2. Jülich

Jülich: Nach Unfall mit tödlich verletztem Radfahrer: Anklage erhoben

Jülich : Nach Unfall mit tödlich verletztem Radfahrer: Anklage erhoben

Der schwere Verkehrsunfall, bei dem Ende November ein Radfahrer aus Baesweiler sein Leben verloren hat, hat möglicherweise bald ein Nachspiel vor dem Jülicher Amtsgericht. Am Morgen des 23. Novembers war nach Polizeiangaben ein 38 Jahre alter Autofahrer aus Belgien auf der Bundesstraße 55 zwischen Mersch und Welldorf in die Gegenfahrspur geraten und hatte einen 45 Jahre alten Radfahrer aus Baesweiler erfasst.

Der eldaRr btrsa onch rov .tOr

iePziol dnu fssatthaactSlawnta necaAh heban ihre mEngteiunlrt seahbcsloge,ns edi fwaahactaltnStasst etbrhe agnelkA ewgen ssfergrlhiaä ngtTöu. tJezt echtseteind edi zeuäsitgdn chnRetrii am Jehücirl gcmr,htAsiet bo eis ads nrVreafhe reönffet erdo edi etAk czswek rieteewr tmgrtnuieEln zürcku na dei lnafSshawasatttcta ewers.tiv sDa ätrekerl tesremegtAhciirlst irRnae akaecHnr afu .aNhcreagf ltoSle asd Vefnhrare lznasueges d,erwen nktöne se rvo mde Jasedenreh frtefeön drw.een

mI geuZ rde rnseet rlengutntEim ehtat edi zloiePi reabttnlium ahcn dem lfalUn esolsnsusgaehc, dssa red ufAraoerht nuret loAlokh- deor seornDlinesfug ntgsneead enbha .eknntö ielW edr eiglreB jdee eewerit Asgueas reviwetrge aet,ht umarw re afu die eanursfrGhgep agetern ,arw ogz hsic edi nhucnruUstge ni ide eLäng.