Jülich: Nach mehreren Überschlägen im Feld gelandet

Jülich: Nach mehreren Überschlägen im Feld gelandet

Zu einem Verkehrsunfall mit zwei Verletzten ist es am Mittwochabend in der Nähe von Lucherberg gekommen. Das Auto eines 32-Jährigen, der einen 24-jährigen Beifahrer an Bord hatte, überschlug sich mehrmals. Beide Insassen wurden noch am Unfallort notärztlich versorgt.

Nach Angaben des 32 Jahre alten Mannes fuhr er gegen 20.10 Uhr gemeinsam mit seinem 24-jährigen Beifahrer aus Düren mit seinem rechts gelenkten Wagen vom „Indemann“ kommend in Fahrtrichtung L 12.

Im Bereich einer Rechtskurve sei ihm das Heck des Fahrzeugs ausgebrochen, gab der Fahrer der Polizei gegenüber an. Daraufhin habe er versucht gegenzulenken, wodurch er allerdings in den Grünstreifen geraten sei. Dort kollidierte sein Auto mit einem Verkehrszeichen, bevor es sich anschließend mehrfach überschlug und zum Stillstand kam.

Die beiden Fahrzeuginsassen zogen sich leichte Verletzungen zu. Nach einer notärztlichen Erstversorgung an der Unfallstelle wurden sie zur ambulanten medizinischen Weiterversorgung ins Krankenhaus gebracht. Der entstandene Schaden wird auf etwa 6000 Euro geschätzt.