Nordkreis: Mütter nehmen Auszeit vom Alltag im „Schnullercafé“

Nordkreis : Mütter nehmen Auszeit vom Alltag im „Schnullercafé“

„Es ist eine Auszeit vom Alltag“, so beschreibt die 23-jährige Larissa das Linnicher „Schnullercafé“. Seit einigen Wochen besucht sie, gemeinsam mit ihrer Schwester Jana das kostenlose Bildungsforum-Angebot im integrativen Familienzentrum „Bachpiraten“ im Bendenweg 21a in Linnich.

Mit dabei haben die beiden ihre Babys, die fünf Monate alte Daenerys Sophie und die acht Wochen alte Arya Marina. Heute ist auch Janas ältere Tochter Alice dabei. Alice kommt diesen Sommer in den Kindergarten der „Bachpiraten“ und gewöhnt sich schon einmal an die Umgebung.

Tipps holen

„Die Kinder treffen hier andere Kinder. Wenn man heute auf den Spielplatz geht, ist nicht mehr so viel los“, erklärt Jana. Und Larissa ergänzt: „Hier kann man sich mit anderen Müttern austauschen und sich Tipps holen, wenn man mal nicht weiter weiß.“

Familienkinderkrankenschwester Frauke Wilden ist Beauftragte des Kreises Düren und begleitet das wöchentliche Angebot gemeinsam mit der Eltern-Kind—Referentin Monika Schneiders vom Bildungsforum Düren-Jülich-Eifel. Die beiden sind Ansprechpartnerinnen für „Fragen, Sorgen, Ängste und Nöte in Bezug auf kindliche Entwicklung, Ernährung und Gesundheit“, stellen jede Woche ein abwechslungsreiches Frühstück zusammen und geben Sing- und Spielanregungen: „Wir haben Mütter aus Deutschland, Iran, Libanon, Russland, Thailand und der Türkei. Ganz nebenbei werden Sprach- und Kulturbarrieren abgebaut, und die Mütter treffen sich auch privat“, erklärt Frauke Wilden.

Der größte Erfolg für Monika Schneiders ist es, „wenn die Mütter wiederkommen. Das zeigt, dass sie sich hier bei uns wohl fühlen. Einige besuchen auch unsere anderen Schnullercafés in Jülich, Aldenhoven oder Niederzier.“ Insgesamt treffen sich in der Linnicher Gruppe derzeit zwölf Mütter mit 14 Kindern im Altern von ein bis 21 Monaten. Neuzugänge sind jederzeit willkommen.

„Die ersten Lebensjahre sind prägend für die Eltern-Kind-Beziehung — hier werden die Wurzeln für eine gesunde Entwicklung gelegt. Ein regelmäßiger Kontakt mit Anderen macht nicht nur die Kinder stark, sondern auch die Eltern“, erklärt Fachbereichsleiterin Ilona Schroeder aus ihrer über 20-jährigen Erfahrung als Kursreferentin im Bildungsforum. Experten bestätigen, dass Spiel- und Aktiv-Angebote die ideale Grundlage für eine gesunde kindliche Entwicklung bieten. Für Eltern gibt es nicht nur den regelmäßigen fachlichen Rat einer Gruppenleitung, sondern auch den Austausch und die Netzwerkbildung mit anderen Familien.

Nach der Sommerpause starten zahlreiche Spiel- und Aktiv-Treffs für Eltern mit Babys und Kleinkindern in den Familienzentren und Sportstätten des Kreises. Die Angebote „Schnullercafé“ und der Eltern-Baby-Treff „Eltern-Start“ sind gratis.

Alle weiteren Angebote sind kostenpflichtig; bei finanziellen Nöten gibt es Möglichkeiten der Unterstützung. Informationen zu allen Angeboten unter www.bildungsforum-dueren.de, persönliche Beratung unter 02421-94680, E-Mail info@bildungsforum-dueren.de

Mehr von Aachener Nachrichten