1. Lokales
  2. Jülich

Weibliche Diebesbande: Mit Ablenkungsmanöver Schuhgeschäft bestohlen

Weibliche Diebesbande : Mit Ablenkungsmanöver Schuhgeschäft bestohlen

Ungewöhnlicher Diebstahl in einem Jülicher Schuhgeschäft: Mehrere Frauen betraten kurz vor Ladenschluss die Filiale. Eine kurze Ablenkung nutzten sie aus, um einen Tumult zu verursachen und mit ihrer Beute zu flüchten.

Die acht Frauen mit osteuropäischem Aussehen betraten das Geschäft und schauten sich um. Als die Mitarbeiterin ankündigte, dass der Laden bald schließt, ging eine von ihnen mit ihrem Kinderwagen samt Kleinkind zum Ausgang. Dort schlug die Diebstahlsicherung Alarm. Daraufhin wurde sie aufgefordert, stehen zu bleiben. Doch während sie das tat, liefen die anderen Frauen zum Ausgang. Gemeinsam wollten sie den Trubel ausnutzen, um zu flüchten.

Die Mitarbeiterin konnte kurz noch mit Unterstützung eines Kollegen die Frau mit Kinderwagen festhalten. Dann wurden sie jedoch zur Seite geschubst. Die Frau konnte nun das Kind an sich nehmen und in Richtung Poststraße flüchten.

Im Kinderwagen fanden die Angestellten später insgesamt 14 Paar Schuhe. Von weiteren sieben Paaren fanden sie im Laden leere Kartons. Die Polizei ermittelt nun wegen des räuberischen Diebstahls. Zeugen, die gegen 16 Uhr am Samstagnachmittag in der Jülicher Innenstadt die Frauengruppe gesehen haben, werden gebeten, sich bei der Polizei unter 02421/9496425 zu melden.

(red/pol)