Jülich: Mit 1,4 Promille durch Jülich

Jülich: Mit 1,4 Promille durch Jülich

Offensichtlich alkoholisiert versuchte ein 47-jähriger Autofahrer am Donnerstagmorgen gegen 4.45 Uhr von der Kölnerstraße in die Poststraße einzubiegen. Die Straße war allerdings doch schmaler, als von ihm eingeschätzt.

Der Linnicher hatte augenscheinlich Schwierigkeiten sein Auto auf der Fahrbahn zu halten. Beim Abbiegen streifte er den Bordstein und fuhr danach nicht nur auf seiner Spur, sondern auch auf der Gegenfahrbahn weiter.

Eine Funkwache der Polizei wurde auf die ungewöhnliche Fahrweise aufmerksam und zog den Fahrer aus dem Verkehr. Die Beamten konnten deutlichen Alkoholgeruch im Auto und im Atem des 47-Jährigen wahrnehmen. Sein Gang unterschied sich wenig von seiner Fahrweise. Die Polizei bezeichnet seine Sprache, als „nicht mehr ganz so deutlich”. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,4 Promille (AAK).

Dem Linnicher wurde nicht nur eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wurde Strafanzeige erhoben und seinen Fürherschein musste er auch abgeben.