Jülich: Mehr Service im neuen Jülicher Bürgerbüro

Jülich : Mehr Service im neuen Jülicher Bürgerbüro

Wer nur schnell ein Formular braucht, Gelbe Säcke benötigt, einen Antrag abgeben oder sich an-, um- oder abmelden möchte, kann nun auch das Jülicher Bürgerbüro nutzen, das einmal im Monat auch samstags geöffnet ist — erstmals am Samstag, 14. April.

Die Zielsetzung nennt Dezernent Richard Schumacher: „Den Service für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Jülich zu verbessern, die Wartezeiten zu minimieren und die Prozessabläufe zu optimieren.“

Die Verwaltung verfahre hier nach dem Leitsatz „Dienstleistungen aus einer Hand, an einem Ort“. Künftig werden zahlreiche Leistungen der Stadtverwaltung an zentraler Stelle im Erdgeschoss des Neuen Rathauses angeboten. Auf diese Weise bleiben der Bürgerschaft Wege und Wartezeiten erspart.

Hier werden Antragsformulare ausgegeben und entgegengenommen, Beglaubigungen und Führungszeugnisse ausgestellt. Auch gelbe Säcke und Beistellsäcke sind hier erhältlich. Ob für Melderegisterauskünfte, Melde- und Aufenthaltsbescheinigungen, An-, Um- und Abmeldungen sowie passrechtliche Angelegenheiten vom Personalausweis über Reise- und Kinderpässe — hierfür gibt es im neuen Bürgerbüro nun eine zentrale Stelle.

Zur Verbesserung des Bürgerservices ist geplant, das Dienstleistungsangebot in den kommenden Monaten stetig zu erweitern.

Öffnungszeiten

Das Jülicher Bürgerbüro ist ab dem 14. April werktags (außer mittwochs) von 8.30 bis 12 Uhr geöffnet, mittwochs von 12 bis 15.30 Uhr und donnerstags zusätzlich von 14 bis 18 Uhr. Neu ist, dass das Rathaus am Schwanenteich auch einmal monatlich, am zweiten Samstag im Monat von 9 bis 13 Uhr, für den Service des Bürgerbüros geöffnet ist. „Wir wollen nun erst einmal Erfahrungen sammeln, wie das angenommen wird“, sagte Bürgermeister Axel Fuchs auf Anfrage. Bei entsprechendem Bedarf sei nicht ausgeschlossen, dass die Samstags-Öffnungszeiten erweitert werden.

Grundsätzlich gilt laut Stadtverwaltung weiterhin die Regelung, dass 30 Minuten vor Ende der Öffnungszeiten die letzten Wartemarken ausgegeben werden.

Darüber hinaus werde das Angebot zeitnah um die Möglichkeit der Online-Terminvereinbarung ergänzt; es steht also noch nicht zur Verfügung. Bürgerinnen und Bürger können nach Realisierung dann vorab auf der Homepage der Stadt Jülich einen verbindlichen Termin im Bürgerbüro vereinbaren und auf diese Weise den Behördengang für den größten Teil der angebotenen Leistungen auf ihren individuellen Zeitplan abstimmen und Wartezeiten vermeiden.

„Wir freuen uns, wenn das erweiterte Angebot Anklang findet und die in letzter Zeit häufig angespannte Situation entschärft wird“, sagt Dezernent Richard Schumacher.

Mehr von Aachener Nachrichten