Jülich: Mediterranes Flair und japanisches Kleinod im Park

Jülich: Mediterranes Flair und japanisches Kleinod im Park

Es ist nicht einfach, die Blumenhalle an der Südbastion im Brückenkopf-Park für Familienfeiern zu mieten. Die gläserne Stube gleich neben dem Eingang Kirchberger Straße ist sehr gefragt und oft ausgebucht. Die Winterzeit nutzte das „Grün-Team” der Park-GmbH nun, um die in die Jahre gekommene Veranstaltungsstätte aufzupeppen.

Nicht nur nach Meinung von Geschäftsführerin Dr. Dorothee Esser ist das sehr gut gelungen.

„Alles, was Erde hatte, wurde neugestaltet”, berichtet die Chefin. Das waren gut 900 Quadratmeter. So gehören zehn neue Palmen, jeweils drei bis vier Meter hoch, zur neuen botanischen Grundausstattung, aber auch Bromelien, verschiedene Farne und eine Magnolia grandiflora verbreiten „mediterranes Flair”.

Zum guten Schluss bauten die fachkundigen Arbeiter eine Trockenmauer aus Grauwacker neben die Treppe und realisierten einen kleines, aber feines japanisches Kleinod.

Mehr von Aachener Nachrichten