Barmen: Matinée: Overbacher Kammerchor beendet Entzug

Barmen: Matinée: Overbacher Kammerchor beendet Entzug

Sechs Wochen Sommerferien, Traum eines jeden Schülers, stellten das Durchhaltevermögen der Mitglieder des Overbacher Kammerchores sehr auf die Probe — offenbar zu sehr. „Wir haben einfach gemerkt, dass wir es nicht aushalten, sechs Wochen lang keine Musik zu machen!“ Kerry Jago, Leiter der Overbacher Singschule bringt es auf den Punkt.

Um heilsame Abhilfe zu schaffen, lud das Ensemble zu einer wohlklingenden Sonntagsmatinée in die Overbacher Klosterkirche ein, um die gut 150 musikbegeisterten Zuhörer mit Klängen aus der Renaissance zu verzaubern.

Sonntagsmatinée Overbach

Lieder, deren Ursprünge in Spanien, England und vor allem in Italien liegen, wurden mehrstimmig und a-capella vorgetragen, eingerahmt von der charmanten Moderation Kerry Jagos, der als ausgebildeter Altus sowohl mitsang, als auch den Besuchern die jeweiligen Renaissance-Komponisten, von Giovanni Gabrieli, Giovanni Bassano, Claudio Monteverdi bis hin zu Thomas Morley und Thomas Tomkins vorstellte.

Mehrstimmiger Gesang auf hohem Niveau: Die 45 Minuten der Sonntagsmatinée in der Overbacher Klosterkirche mit Liedern aus der Renaissance vergingen wie im Fluge. Foto: rb

Leider vergingen, da waren sich die Kenner künstlerisch anspruchsvoller Musik einig, die 45 Minuten dieser Matinée viel zu schnell, vor allem in Anbetracht des hohen Niveaus, auf dem die jungen Sängerinnen und Sänger in Können unter Beweis stellten.

Um einer weiteren, lästigen musikalischen Unterbrechung, bedingt durch Schulferien vorzubeugen, ist die nächste Sonntagsmatinée für den 6. Oktober geplant, pünktlich zu den Herbstferien. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

(rb)
Mehr von Aachener Nachrichten