Jülich: Mann rastet am Festzelt aus

Jülich: Mann rastet am Festzelt aus

Das erste heiße Karnevalswochenende ist Geschichte. Teil dieser Geschichte ist ein Polizeieinsatz am Festzelt in Lich-Steinstraß, bei dem ein Mann aus Erkelenz zunächst eine Frau verprügelt und verletzt hatte und dann auf die Polizisten losgegangen war.

Am Samstagabend kurz vor 23 Uhr hatten Zeugen eine Auseinandersetzung zwischen einem Mann und einer Frau beobachtet. Während die Polizei auf der Anfahrt war, schritten Zeugen gegen den 45-Jährigen aus Erkelenz ein, der die am Boden liegend Frau schlug. Später stellte sich heraus, dass der Erkelenzer seine Lebensgefährtin verprügelt und verletzt hatte.

Der 45-Jährige ließ sich von den Polzisten nicht beruhigen. Er beschimpfte die Polizei und schlug einem Beamten ohne Vorwarnung ins Gesicht. Erst nach Einsatz von Pfefferspray konnte der Erkelenzer, der massiven Widerstand leistete, gefesselt und in Gewahrsam genommen werden.

Er verletzte zwei Polizisten und einen Rettungssanitäter, die drei blieben jedoch dienstfähig. Im Rahmen des eingeleiteten Strafverfahrens wurde ihm zu Beweiszwecken eine Blutprobe entnommen.

(pol/red)
Mehr von Aachener Nachrichten