Jülich: Lkw rammt Auto: Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Jülich: Lkw rammt Auto: Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Nachdem am frühen Montagmorgen ein noch unbekannter Lastwagenfahrer in der Römerstraße mehrere tausend Euro Sachschaden an einem Auto hinterlassen hat, bittet die Polizei die Zeugen des Geschehens, sich zu melden.

Kurz nach 6.30 Uhr, so der Stand der Ermittlungen, hatte ein größerer Lkw auf der Römerstraße ein Wendemanöver eingeleitet. Der Fahrer hatte die Hinweisschilder auf die Brückenhöhe wohl zunächst übersehen, dann aber erkannt, dass er besser eine andere Strecke hätte nehmen sollen. Beim Rangieren prallte er dann gegen das geparkte Auto eines Jülichers, das schwer beschädigt wurde.

Eine Zeugin berichtete später, dass sie beim Blick aus dem Fenster mehrere hupende Verkehrsteilnehmer gesehen habe, die das Geschehen beobachtet haben könnten. Nach der Kollision fuhr der Lkw-Fahrer davon, ohne einen Hinweis zu hinterlassen.

Damit der Geschädigte nicht auf seinem Schaden sitzen bleibt, aber auch um die Unfallflucht aufklären zu können, werden Zeugen des Geschehens um eine Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

„Jeder kann Opfer einer Unfallflucht werden“, heißt es im Polizeibericht. Hinweise seien wertvoll, auch wenn das Kennzeichen des Verursachers nicht bekannt sei. Mitteilungen nimmt die Leitstelle unter der Rufnummer 02421/949-6425 entgegen.

(red/pol)