Aldenhoven: Lkw auf A44 ausgebrannt: Fahrbahn vorübergehend gesperrt

Aldenhoven : Lkw auf A44 ausgebrannt: Fahrbahn vorübergehend gesperrt

Ein mit Autos beladener Lastwagen ist auf der Autobahn 44 bei Aldenhoven komplett ausgebrannt. Der Grund sei ein technischer Defekt, teilte ein Polizeisprecher am Freitag mit. Die A44 zwischen Aldenhoven und Alsdorf in Richtung Lüttich wurde gesperrt. Zwischenzeitlich brauchten Autofahrer dort mehr als eine Stunde länger.

Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle, so die Polizei. Durch den Vorfall kam es im Berufsverkehr jedoch zu langen Staus. Gegen 7.15 Uhr staute sich der Verkehr bereits etwa 7 Kilometer bis Jülich-West. Die Sperrung soll bis 14 Uhr dauern, zuerst war das Ende der Bergungsarbeiten bis etwa 11 Uhr angekündigt.

Auf der A44 hat am Freitagmorgen ein Autotransporter gebrannt. Foto: Feuerwehr Aldenhoven

Der 40-Tonner hatte nach Polizeiangaben wegen eines technischen Defekts Feuer gefangen. Der Fahrer bemerkte die Flammen, stoppte rechtzeitig und blieb unverletzt. 500 Liter ausgelaufenen Diesel bekämpfte die Feuerwehr mit einem Schaumteppich. Zunächst stand noch nicht fest, ob auch noch Erde abgetragen werden muss.

Es gab keine Verletzten.

(dpa)
Mehr von Aachener Nachrichten