1. Lokales
  2. Jülich
  3. Linnich

Sexuelle Nötigung in Linnich: Tatverdächtiger ist ein Jugendlicher

Sexuelle Nötigung in Linnich : Tatverdächtiger ist ein Jugendlicher

Anfang Februar wurde eine 43-jährige Linnicherin Opfer eines sexuellen Übergriffs. Am Samstag, 8. Februar, war ihr ein Jugendlicher auf seinem Fahrrad hinterhergefahren und hatte die Frau in einem Hauseingang bedrängt. Die Polizei bittet um Hilfe.

Die Linnicherin war zu Fuß unterwegs und bog von der Rurdorfer Straße auf die Schillerstraße ab. Verfolgt wurde sie von einem Jugendlichen, der auf einem Fahrrad unterwegs war.

Als die Frau den Eingangsbereich eines Mehrfamilienhauses betrat, folgte ihr der junge Mann und lief ihr auch ins Treppenhaus hinterher. Dort griff er ihr gezielt in den Schritt und flüchtete anschließend in unbekannte Richtung.

Der Täter sei etwa 15 Jahre alt, 1,60 bis 1,70 m groß und von sehr schlanker Statur. Zur Tatzeit trug er einen schwarzen Kapuzenpullover, dessen Kapuze er über den Kopf gezogen hatte.

Des Weiteren hatte er ein Tuch oder eine Skimaske vor das Gesicht gezogen. Ersten Ermittlungen zufolge ist der gesuchte Jugendliche regelmäßig mit seinem schwarzen Mountainbike in Linnich unterwegs. Dabei trägt er zumeist auch ein Tuch vor Kinn und Nase.

Zeugen der Tat und Hinweisgeber, die Angaben zur Identität des gesuchten Jugendlichen machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Die zuständige Sachbearbeiterin der Kriminalpolizei ist zu den üblichen Bürodienstzeiten unter der Telefonnummer 02421/949-8122 zu erreichen. Außerhalb dieser Zeiten nimmt die Leitstelle unter der 02421/949-6425 jederzeit Hinweise entgegen.