1. Lokales
  2. Jülich
  3. Linnich

Alleinunfall: Schwer verletzter Autofahrer muss aus Wrack befreit werden

Alleinunfall : Schwer verletzter Autofahrer muss aus Wrack befreit werden

Bei einem Alleinunfall in Linnich ist am Montag ein Autofahrer schwer verletzt worden. Der 62-Jährige musste aus seinem Wagen befreit werden.

Um kurz vor 11 Uhr war ein 62 Jahre alter Autofahrer in Linnich auf der Rurdorfer Straße in Richtung Ortsmitte unterwegs, als sein Wagen, wie Zeugen berichten, aus nicht ersichtlicher Ursache auf die Gegenfahrbahn und den angrenzenden Gehweg geriet. Dort hatte das Auto zunächst ein Verkehrszeichen und einen Mülleimer touchiert, bevor es gegen einen Stromkasten prallte, auf die Seite kippte und mit einem parkenden Wagen zusammenstieß. Dieses wurde durch den Aufprall auf ein weiteres parkendes Fahrzeug geschoben, umherfliegende Trümmerteile beschädigten ein viertes Auto.

Zahlreiche Einsatzkräfte rückten zur Unfallstelle aus, die Feuerwehr musste den schwer verletzten Fahrer aus Linnich aus dem Wrack bergen. Weitere Menschen wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf über 15.000 Euro.

Für die Dauer der Rettungsmaßnahmen und der polizeilichen Unfallaufnahme war die Rurdorfer Straße für den übrigen Verkehr nicht befahrbar. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern derzeit an. Ersten Einschätzungen zufolge könnte es sich um einen medizinischen Notfall gehandelt haben, wodurch der 62-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, teilt die Polizei mit.

(red/pol)