Neuer Glanz für die Rurauenhalle

Große Unterstützung : Neuer Glanz nach dem Wasserschaden

Die komplett erneuerte Decke in den Gasträumen der Rurauenhalle erstrahlt nicht nur durch eine neu installierte Beleuchtungsanlage in neuem Glanz. Möglich gemacht wurde der Ersatz der nach einem Wasserschaden endgültig maroden alten Holzdecke durch die finanzielle Unterstützung von Sponsoren und die planerische Mitarbeit der Stadt Linnich.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde sprachen der Vorsitzende des Bürgervereins Tetz, Willi Sommer, und der 2. Vorsitzende, Dr. Hubertus Koenen, deren Vertretern nun ein herzliches Dankeschön aus.

So war auf einer Einblendung mittels neuen Beamers auf der neuen Motorleinwand zu lesen: „Die Dorfgemeinschaft Tetz, die Tetzer Bürger, das Hallenteam … wir alle bedanken uns herzlich bei unseren Unterstützern, Sponsoren, die mit Rat, Tat und finanzieller Hilfe vieles Gutes, Nützliches und Schönes in unserem Tetz möglich gemacht haben.“ Entgegen genommen haben den Dank Linnichs Bürgermeisterin Marion Schunck-Zenker, Klaudia Ratzke von der Energie- und Wasserversorgung GmbH Stolberg, der Vorstand der Sparkasse Düren Uwe Willner, der Vorstand der Raiffeisenbank Erkelenz Ulrich Lowis und Thomas Brockers sowie Dennis Halilovic von der Gelsenwasser Energienetze GmbH.

Sparkassendirektor Willner lobte das Engagement der Tetzer Macher: „Ohne Ihr Herzblut wäre das großartige Ergebnis nicht zu erreichen gewesen, solche Menschen braucht unsere Gesellschaft.“ Dem schloss sich Marion Schunck-Zenker an: „Was Sie hier auf die Beine gestellt haben, ist nicht selbstverständlich. Es ist etwas ganz Besonderes, was Sie in Tetz hier stemmen.“ Zusätzlich zu den Gasträumen, in denen sich die Betreiber nun ohne Weiteres auch das Abhalten von Kongressen vorstellen können, entsteht auf dem Nebengelände ein zweibahniger Boule-Platz. Dieser wird in etwa zwei Wochen für die ersten Spiele nutzbar sein.

(jago)
Mehr von Aachener Nachrichten