1. Lokales
  2. Jülich
  3. Linnich

Ermittlungen aufgenommen: Cannabisplantage in leerstehenden Häusern entdeckt

Ermittlungen aufgenommen : Cannabisplantage in leerstehenden Häusern entdeckt

In zwei leerstehenden Häusern in Linnich wurden am Donnerstag eine aktive und eine inaktive Cannabisplantage entdeckt. Die Feuerwehr half beim Rückbau, die Polizei sucht nach Zeugen.

Bei der Besichtigung zweier zeitweise unbewohnter Mehrfamilienhäuser in der Linnicher Kirschstraße entdeckte ein Immobilienmakler am Donnerstagmorgen die Cannabispflanzen samt dem nötigen Zubehör zum Anbau, teilt die Polizei am Freitagmittag mit.

Der Mann verständigte umgehend die Polizei, die vor Ort Wassertanks, Abluftrohre und weitere Utensilien vorfand. In dem Haus nebenan befanden sich neben Pflanzenresten und Zubehör zur Kultivierung auch diverse Marihuanapflanzen. Die Plantage wurde ausgehoben und Pflanzen sowie Zubehör durch die Polizei sichergestellt. Beim Rückbau der aufwendig angelegten Anlage wurde die Polizei durch die Linnicher Feuerwehr unterstützt.

Die Kriminalpolizei ermittelt und sucht nach Zeugen. Die Häuser in der Kirschstraße standen bereits seit mehreren Jahren leer. Es handelt sich um zweistöckige Mehrfamilienhäuser, die direkt aneinander grenzen. Das Erdgeschoss eines der beiden Häuser ist zu einem Ladenlokal ausgebaut. Wer im Verlauf der vergangenen Monate Beobachtungen machen konnte, die auf die Besitzer hindeuten, wird gebeten, sich bei der Polizei unter 02421/9498325 zu melden. Außerhalb der üblichen Bürodienstzeiten ist die Leitstelle unter der Nummer 02421/9496425 erreichbar.

(red/pol)