Jülich: Langjähriger Kneipier der Jülicher „Bastei” wird 70

Jülich: Langjähriger Kneipier der Jülicher „Bastei” wird 70

Horst Springer, als langjähriger Kneipier der „Bastei” eine Institution in Jülich, wird am Donnerstag 70 Jahre alt. Wo er überall Mitglied in welchem Verein ist, darüber nachzudenken hat sich Springer abgewöhnt.

„Ich feiere gerne, bin sehr gerne unter Freunden, und deshalb habe ich zu meinem Geburtstag einige eingeladen.” Wenn Springer von „einigen” spricht, tut er dies in seiner angeborenen Bescheidenheit. Kein Aufsehen machen, nicht im Mittelpunkt stehen. Nach diesem Motto ist er immer verfahren.

Seine Lieblingsfarben sind „Rut und Wiess”. „Es sind auch die Farben meines FC.” Fußball ist Teil seines Lebens. 1. FC Köln, Deutsche Nationalmannschaft, SC Jülich 1910/97, SV Jülich 1912, TTC Indeland Jülich, die Skigilde oder die Betriebssportgemeinschaft des Forschungszentrums Jülich: Wenn sich die Möglichkeit ergibt, schaut Springer nicht nur auf den Fußballplätzen oder in der Halle vorbei, auch auf den Festivitäten der Vereine lässt er sich sehen.

„Rut und wiess wie lieb ich dich, Rut und wiess ich jöv et letzte Hemd für dich” - der Refrain des Bläck Fööss-Lieds wird auch auf seiner Geburtstagsfeier der Hit schlechthin sein.

Mehr von Aachener Nachrichten