Jülich: Lagerfeuer-Trio begeistert erneut im Kulturbahnhof

Jülich : Lagerfeuer-Trio begeistert erneut im Kulturbahnhof

Im Kulturbahnhof (KuBa) hat das Lagerfeuer-Trio eine Show abgeliefert, die den Zuschauern gefeiert wurde. Eröffnet wurde das Konzert von Bernd Weiss an der Gitarre, Heiko Wätjen am Kontrabass und Yann Le Roux am Cajon mit „America“, einem Song des Musicals „West Side Story“.

Bei dem Trio sind alle Drei mit der Stimme dabei. „Wir suchen Songs zum Covern aus, die uns und dem Publikum Spaß machen“, sagte Weiss zum vorgetragenen Programm.

Direkt zu Beginn bei „Wild World“ (Cat Stevens), sang ein Großteil des Publikums den Refrain mit. Neben Ed Sheerans „Shape of you“ ist „Gangnam Style“ von Psy neu in der Spielliste des „Lagerfeuer-Trios“.

Vorab sagte Heiko Wätjen zu dem Titel: „Ich mache jetzt eine Tanzbewegung und dann erratet ihr, welchen Song wir spielen.“ Die Besucher errieten den Titel sofort.

Alsbald brachten sie den Song zu Gehör. „Ich will euch springen sehen“, sagte der Wätjen und sprang am Kontrabass mit Weiss und Le Roux den koreanischen Text singend mit den Besuchern im Zuschauerraum auf und ab.

Ein weiteres Highlight zeigte das Publikum bei „A Horse With No Name“ (America). Von sich aus hoben die Besucher die Hände und klatschten im Takt mit. „Wahnsinn, das höre ich mir an“, sagte Bernd Weiss, als das Publikum begann, den Text mitzusingen, unterbrach seinen Gesang und lauschte. Auch eigene Titel spielte das Trio. Darunter „Bleib hier“. Der Song wird auf der nächsten EP erscheinen und ist momentan nur bei Liveauftritten hörbar. Auch eigene, altbekannte Titel wie „Das ist nicht fair“ zeigte die Gruppe.

Mehr von Aachener Nachrichten