1. Lokales
  2. Jülich

Jülich/Titz: Kurzes, aber heftiges Gewitter im Raum Jülich/Titz

Kostenpflichtiger Inhalt: Jülich/Titz : Kurzes, aber heftiges Gewitter im Raum Jülich/Titz

Ein kurzes, aber heftiges erstes Gewitter hat am Sonntagnachmittag Teile des Jülicher Landes heftig getroffen und das Ende des „Sommers im Frühling“ eingeläutet. Sturmböen entwurzelten einige Bäume, außerdem fluteten große Regenmengen in kurzer Zeit einige Keller und Flächen, auch Hagel sorgte für Schäden.

In rde ähNe sde ilücerJh otcsnkMerzniarmhute ealtned ine auBm ufa ned B,senailgenh in ned inedühscl leteaittSdn ßeaWc)Lrr/sl(okbaedst tgbeisäcedh nie umBa ein dkepsrena ot,uA iew enuser igteunZ auf ageraNhfc ibe dre rhcJlieü Fweruereh reurhf. eiD rheW heerczveinte ibs mzu näptes ctahNtmiag sfta 02 sä.Etiezn

uAch rde ecieBhr TindRnögze/it urdew ,gffoenetr ow muBäe udn tseÄ auf die rntßSae udn eehgGew .einfel Acuh hrie lnetahedn edi gsnhrLpceöpu llensch udn nmretuä ied edrieHnn,sis so etwi iwe hlm,ögci uas med g.eW

aDs Gtwreeti raft rnu nenie ntzebgrene leiT dse ei.skrorsdNe hWdäern zmu ipseBiel in nctuhgiR nncr/LiheiBmna tihcns dore urn genwi zu eeemrnbk awr, hsa ads mvo riülehcJ Seüdn brüe dsa renZumt bis in dei Geimdeen tTzi naersd .asu

ecDstuher trWedeittnes und ied ettezaetnrnrUlew ntwrane sib ni nde nedbA rvo ertwieen nsekerani-SneEesirggrt in eeTiln esd Keiessr e.nrüD