Aldenhoven: Kupferdiebe suchen zwei Kirchen heim

Aldenhoven: Kupferdiebe suchen zwei Kirchen heim

In Schleiden und Aldenhoven haben in der Nacht auf Dienstag Metalldiebe erneut zugeschlagen. Diesmal machten sie auch vor beiden katholischen Kirchen in den Ortschaften nicht Halt. Vom zweiflügeligen Portal der Schleidener Pfarrkirche sowie vom nördlichen kleinen Seiteneingang der Aldenhovener Martinus-Kirche wurden die Kupferabdeckungen teilweise demontiert und entfernt.

Nach der Vorgehensweise in Schleiden zu urteilen, waren dort zwei Täter aktiv, um die Kupferbeschläge abzunehmen.

Der stellvertretende Kirchenvorstandsvorsitzende Josef Schumacher hatte die Diebstähle am Morgen bemerkt und die Polizei alarmiert.

Ferner wurden in Aldenhoven von zwei Kreuzwegstationen an der äußeren Mauer, die die Kirche teilweise umgibt, die halbrunden Kupferabdeckungen der Bedachung entfernt. Es handelte sich dabei um die Stationen, die von außen nicht einsehbar sind.

In beiden Fällen sind die Diebe offenbar bei ihrer Arbeit gestört worden.

(gre)
Mehr von Aachener Nachrichten