Körrenzig: Körrenzig feiert den Schützenkönig und den Ehrenkönig

Körrenzig : Körrenzig feiert den Schützenkönig und den Ehrenkönig

Die St. Antonius Schützenbruderschaft Körrenzig 1597 hat ihr Schützenfest gefeiert. Beim prunkvollen Festumzug durch das Dorf holten die Schützen zuerst ihren Ehrenkönig Heinz-Willi Esser ab. „Der Ehrenkönig wird beim traditionellen Vogelschuss zwischen den ehemaligen Schützenkönigen ermittelt“, sagte Daniel Sodekamp, der stellvertretende Geschäftsführer, hierzu.

Dann bewegte sich der Zug, der von dem Trommlerkorps und Instrumentalverein Körrenzig sowie dem Trommler- und Pfeiferchor Kofferen und der Blaskapelle Enzian Güsten mit Musik begleitet wurde, in die Richtung des Gemeindezentrums. Dort wartete der Schützenkönig, Manfred Heinrichs, zusammen mit seinen Adjutanten, Hans-Joachim Hansen und Manfred Creuels, auf ihre Schützenbruderschaft.

Nach der Öffnung einer Trennwand im Gemeindezentrum, hinter der sich die Begleitungen der Drei befanden und einer herzlichen Begrüßung, wurde der König den Besuchern präsentiert.

„Stillgestanden. Das Gewehr über“, gab Kommandant Edmund Motes vor dem Gemeindezentrum die Befehle. Die Schützen brachten sich in Position und unter Applaus der Menge schlossen sich der Schützenkönig zusammen mit seiner Frau Resi Heinrichs und seine beiden Adjutanten mit Agathe Tholen-Matzerath sowie Susanne Creuels — die Frauen alle in dunkelblauen Kleidern — dem Festzug an, nachdem die Paare diesen salutierend abgeschritten hatten.

Bezüglich des Festumzuges ist an dieser Stelle erwähnenswert, dass in weiß-grünen Schärpen ganze 13 Jungschützen mitmarschierten. Auch Pfarrer Marian Mertens, der seit Mai dieses Jahres in Linnich tätig ist, begleitete zum ersten Mal in Körrenzig zusammen mit Pfarrer Stefan Bäuerle den Festumzug.

Nach der anschließenden Parade, bei der den Königen von Musikvereinen und Schützen salutierend und mit gestrecktem Bein marschierend Respekt gezollt wurde, begaben sich die Versammelten zurück zum Festzelt.

Dort fand unter der Musik der Blaskapelle Enzian der Ausklang statt. Gespielt wurde unter anderem „Dem Land Tirol die Treue“ oder „Böhmischer Traum“.

Mehr von Aachener Nachrichten