"Königsbericht" bei Patterner St.-Matthäus-Schützen

St.-Matthäus-Schützen Neu-Pattern : „Königsbericht“ bezeugt die große Brüderlichkeit

Es ist wohl das erste Mal, dass sich ein Schützenkönig nach seiner Amtszeit öffentlich zu Wort meldet, und das in Form eines Buches, eines Tagebuches mit dem Titel „Ein Jahr als Schützenkönig“.

Harald Landvogt, der inzwischen 39 Jahre alte kaufmännische Angestellte und IT-Fachmann, war im Jahre 2017, genauer vom Vogelschuss 2017 bis zum Vogelschuss 2018 König der St.-Matthäus-Schützenbruderschaft Pattern, die mit 90 Jahren zu den jüngsten Bruderschaften des Bezirksverbandes Jülich zählt. Harald Landvogt hat vor allem das große Schützenfest, in dessen Mittelpunkt er gestanden hat, detailgenau geschildert mit all den damit verbundenen Emotionen, die gerade ihn als jungen König während dieser Tage bewegt haben, und den verschiedenen Anekdoten, die in seiner Erinnerung haften geblieben sind.

Mit dem Schützenfest allein ist es nicht getan. Das Jahresprogramm ist umfangreich und vielfältig, beginnend mit den Besuchen verschiedener auswärtiger Schützenfeste, diversen Wallfahrten, sonstiger Aktivitäten einschließlich der feuchtfröhlichen Zusammenkünfte und Ausflüge.

Der „Königsbericht“ lässt vor allem erkennen, welche Begeisterung und brüderlicher Geist in dieser Bruderschaft herrscht, die auch bei ihren Auftritten, wo sie auch immer stattfinden, in ihren schmucken dunkelgrünen Uniformröcken und dem Zweispitz mit dem rotweißen Federbusch, Aufsehen erregen.

In der letzten Textzeile stellen Harald  Landvogt und seine Königin Tanja Joschinski fest: „Wir sind stolz, Euer Königspaar gewesen zu sein.“

Harald Landvogt hat kürzlich in Haus Pattern aus seinem Buch gelesen und sehr viel Beifall von den Zuhörern erhalten. Das Hardcover-Buch kann über www.epubli.de oder beim Verfasser selbst bezogen werden.

(gre)
Mehr von Aachener Nachrichten