Jülich: Kleine Leseratten können ihre Lehrer nun schocken

Jülich: Kleine Leseratten können ihre Lehrer nun schocken

Krimis, Mädchenbücher, Fußballgeschichten, Fantasyromane, Jugendbücher - für Lesefreunde aller Altersklassen hat das Team vom Sommerleseclub die richtige Literatur parat.

Auf einem Tisch hat Werner Wieczorek schon eine kleine Auswahl zur Präsentation aufgestellt „In diesem Jahr haben wir zwischen 300 und 350 neue Bücher angeschafft”, sagt der Leiter der Stadtbücherei Jülich. „Und die Buchpaten-Aktion läuft auch schon sehr gut an.”

Spendierfreudige können ausgewählte Bücher in der Buchhandlung Fischer kaufen und damit die Auswahl das Angebot vergrößern. Diese Großzügigkeit wird mit einem Aufkleber im Buch belohnt, auf dem der Name des Buchpaten steht. Zum fünften Mal veranstaltet die Stadtbücherei mit ihrem Förderverein den Sommerleseclub, dieses Mal unter dem Motto „Schock deine Lehrer - lies ein Buch!”.

Ab der fünften Klasse

Kinder und Jugendliche ab der fünften Klasse können sich kostenlos und ohne Eltern ab Freitag, 22. Juli, anmelden. „Natürlich sprechen wir auch die Kinder an, die erst nach den Sommerferien eine weiterführende Schule besuchen.” Das Prinzip ist schnell erklärt: Wer bis zum 6. September mindestens drei Bücher gelesen hat, bekommt ein Zertifikat, das auch im Zwischenzeugnis vermerkt wird. Jeder Leser kann das Buch in seinem Leselogbuch bewerten. Dann erzählt er Mitarbeitern der Stadtbücherei oder Mitgliedern des Fördervereins kurz etwas über das Buch und bekommt den Stempel als Nachweis. „Und am Ende werden die Zertifikate vom Schirmherren, dem Bürgermeister, bei einer großen Abschlussparty überreicht.”

Auf der Abschlussparty am 10. September gibt es für alle Teilnehmer Pizza, Überraschungsgeschenke bei einer Verlosung und Livemusik. „Die Schulband der Europaschule Langerwehe haben wir über einen ehemaligen Teilnehmer des Sommerleseclubs bekommen, der jetzt sein Abitur macht”, sagt Elisabeth Vietzke, Vorsitzende des Fördervereins und freut sich über die Kontinuität der Veranstaltung. „Wir können die Aktion aber nur mit Hilfe unserer Sponsoren finanzieren, aber zum Glück haben wir wenig Probleme, welche zu finden.”

Die Sparkasse Düren, das Kleiderlädchen, die Buchhandlung Fischer, die Straßengemeinschaft Kleine Rurstraße/ Grünstraße, die Raiffeisenbank Erkelenz, Il lauto dolce und die Stadtwerke Jülich unterstützen den Leseclub.

Anmeldung ab 22. Juli oder schon jetzt online

Für den Sommerleseclubkönnen sich Kinder und Jugendliche ab Freitag, 22 Juli, in der Bücherei anmelden. Schon jetzt gibt es online unter http://www.sommerleseclub.de die Möglichkeit dazu.

Die Rückgabe der gelesenen Bücher erfolgt dienstags 10 bis 13 Uhr, freitags 14 bis 17.30 Uhr und samstags 10 bis 12.30 Uhr. Zu diesen Terminen werden auch die Stempel für das Leselogbuch vergeben. Jeder Teilnehmer kann maximal zwei Bücher gleichzeitig für 14 Tage ausleihen.

Alle Infoszum Sommerleseclub und der Buchpatenschaft gibt es in der Stadtbücherei unter 02461 / 936363 oder im Internet: http://www.juelich.de/stadtbue sowie in der Buchhandlung Fischer, Kölnstraße 9.

Mehr von Aachener Nachrichten