Kleiderlädchen spendet für den guten Zweck

„Hospiz macht Schule“ : Zahlreiche Spenden für den guten Zweck

Zur Mitgliederversammlung des Kleiderlädchens der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) in der SPD kamen die Mitarbeiterinnen in gemütlicher Runde zusammen.

Der Gedanke: „Nachhaltig denken, gebraucht kaufen“ findet nach wie vor großen Zuspruch. Die Bilanz von 2018 war, wie in all den vergangenen Jahren auch, zur großen Freude des gesamten Teams wieder sehr erfolgreich.

Als Gäste kamen diesmal Gerda Graf und Ursula von Gagern von der Hospizbewegung Düren-Jülich e.V. Sie berichteten ausführlich und intensiv über Gespräche und Unterstützung in der Situation von Krankheit, Schmerz, Abschied und Trauer. Auch veranstalten sie Projektwochen in Schulen – „Hospiz macht Schule“.

Themen an fünf Unterrichtstagen waren Werden und Vergehen, Krankheit und Leid, Tod und Sterben, vom Traurig sein, Trost und Trösten. Klassenlehrer und Eltern wurden über gemeinsame Treffen vorbereitet. Gearbeitet wurde in kleinen Gruppen mit sechs Ehrenamtlichen vor Ort. Sie empfanden es als ein wunderbares Geschenk, zu erleben, wie Kinder mit ihrem Erlebten zum Thema Tod und Sterben offen umgehen. Anschliessend gab es eine anregende Diskussion auch mit eigenen Erfahrungen und Fragen.

Beschlossen wurde, dass 1000 Euro gespendet werden. Dieses Geld wird für Materialien für „Hospiz macht Schule“ eingesetzt. Außerdem wurden 26 weitere Vereine und Organisationen unterstützt.

Im Einzelnen gingen Spenden von 19.360 Euro an: Sozialdienst Katholischer Frauen (1200 Euro), Mittagstisch Ev. Kirche (600 Euro), Frauen helfen Frauen Jülich (1200 Euro), Arbeitskreis Asyl (1000 Euro), Jülicher Tafel (1200 Euro), Verein Basta Düren (1000 Euro), MS-Gruppe Jülich (400 Euro), AWO-Ortsverein Jülich (1000 Euro), Medica mondiale (1000 Euro), Samt e.V. (500 Euro), Ärzte ohne Grenzen (1000 Euro), Brückenkopfzoo Patenschaft (260 Euro), Zornröschen Mönchengladbach (400 Euro), Christliches Sozialwerk „Café Gemeinsam“ Jülich (500 Euro), Freundeskreis Harmonie Jülich (500 Euro), Pänz mit Hätz Düren (500 Euro), SC Jülich 10 für ihre Jugendarbeit (1000 Euro), Kindergarten St. Rochus (200 Euro), Förderschule Linnich, Therap. Reiten (1500 Euro), KÖB Linnich (Bücherei) (300 Euro), Weisser Ring Jülich (1000 Euro), Weihnachtsessen Bonhoefferhaus (100 Euro), Frauenhaus Düren (1000 Euro) und die Klinik-Clowns e.V. im Klinikum Aachen (500 Euro) und in Düren (500 Euro).

Mehr von Aachener Nachrichten