1. Lokales
  2. Jülich

Konzert im Jazzclub Jülich: Klaro! beschließt das Jubiläumsjahr

Konzert im Jazzclub Jülich : Klaro! beschließt das Jubiläumsjahr

In seinem Jubiläumsjahr präsentiert der Jazzclub Jülich zum Abschluss seiner Konzertreihe etwas ganz Besonderes. Am Freitag, 6. November, gastiert das Quartett Klaro! im Pädagogischen Zentrum der Zitadelle Jülich.

„Es ist etwas Außergewöhnliches, das wir uns auch nur im Jubiläumsjahr leisten können“, freut sich Reinhold Wagener, der 1. Vorsitzende des Clubs, auf dieses Event mit der Spitzensaxophonistin Karolina Strassmayer und ihrer Band. Klaro! verbindet die Lyrik der europäischen Klassik und Folklore mit der rhythmischen Kraft des amerikanischen Jazz und der harmonischen Raffinesse der zeitgenössischen Musik. Der musikalische Bogen spannt sich von kraftvoll, spritzigen Grooves zu poetischen Balladen und explosivem Swing. Egal in welchem Genre sich die Musiker von Klaro! bewegen, ihre Musik ist stets voller Passion, Neugier und Lebenslust.

Von den Lesern des amerikanischen Jazzmagazins Downbeat wurde die Ausnahmemusikerin Karolina Strassmayer mehrmals unter die weltweit fünf besten Altsaxophonisten gewählt. Sie erspielte sich eine ausgezeichnete Reputation in der New Yorker Jazzszene und ist seit 2004 die erste Frau in der mit mehreren Grammys ausgezeichneten WDR-Big-Band Köln.

Drori Mondlak ist einer der herausragendsten Jazz-Schlagzeuger und Bandleader. Seine eklektrische Arbeit in mehr als 20 Jahren in New York haben Mondlak mit Jazzgrößen wie Frank Foster, Joe Williams, Chris Potter und Ernestine Anderson zusammengeführt. Mondlak ist auch in der europäischen Jazzszene angekommen und spielte mit Lee Konitz, Sonny Fortune, Barbara Dennerlein, David Friedman, Lynne Arriale und Nicolas Simion. Nicht nur als neuestes Mitglied der WDR-Big-Band wird der junge amerikanische Pianist Billy Test gefeiert, sondern auch als ideenreicher Komponist, Solist und Begleiter. In seiner beeindruckenden Vita finden sich zahlreiche Auszeichnungen und Jazzgrößen wie Dave Liebman und das Village Vanguard Orchestra.

Der gebürtige Österreicher Hans Glawischnig ist einer der gefragtesten Bassisten der New Yorker Szene. Jazzgrößen wie Chick Corea, Paquito D’Rivera und Billy Hart lieben sein kraftvolles Spiel und seit Herbst 2018 ist Glawischnig Mitglied der HR-Big-Band. Gemeinsam präsentieren die vier unbändigen Klangmaler Strassmayers neue Kompositionen und Improvisationen, stets geprägt von lyrischer Schönheit, nahezu telepathischer Kommunikation und rhythmischem Drive.

Karolina Strassmayer (Altsaxophon), Billy Test (Piano), Hans Glawischnig (Bass), Drori Mondlak (Schlagzeug)

Der Eintritt beträgt zehn Euro (Mitglieder sieben Euro). Es gibt keinen Vorverkauf, nur Karten an der Abendkasse beim Eintritt. Wegen des beschränkten Platzangebots ist zwingend eine Anmeldung unter jueljazz@web.de mit Angabe der Personenzahl und Namen erforderlich.