1. Lokales
  2. Jülich

Inden: Kein Aprilscherz: Wie kam die tote Kuh zum Sportplatz?

Inden : Kein Aprilscherz: Wie kam die tote Kuh zum Sportplatz?

„Kein Aprilscherz”, versichert die Polizei: In der Nacht zum 1. April wurde in der Nähe des Pierer Sportplatzes eine tote Kuh gefunden. Augenscheinlich hatten Unbekannte das bereits vor längerem verendete Tier dort abgelagert.

norFtdu erd giehnöunnheclw suorgngnEt tis die oieemmhncrP erStßa am iBnegn eeisn lewgeFeds. Ein mcWhna,na der asd algTeäuedbgean germeägßli seb,rtifet teath mu 2.10 hrU edn brseite fngdeunseeanu daKevra ieern blrlneeaunh uhK tdro ma dOnrrsat egneil eshne und eid olePzii ito.mrnrefi Dei lrvsaom an edm eriT eeagtrhcban earmOkhr wra ifhfnotilscche erftetnn ,roewdn öirseghweemicl um dei etHfurnk zu neich.rslvere eiD ziiePlo tegh odvan ,sau sdas edi otet Khu itm eienm uerzFagh tdiorhn bechartg nud laeglil btegaeaglr drwu.e uZr dnsoßmngäunrgee tugnnsoEgr drwue eni ihenegnemkrsbegrTnspuenruitetreöi hdcru sad eitemKisnrväaertr iaiuaesH.btfngrtwee wnrede na edi laietslEezlstitne erd Poiiezl ni neüDr rtnue Teefoln 22140 244-2599 er.tebne