Jülich: Junge Union spendet für die Tafel

Jülich: Junge Union spendet für die Tafel

Die Weihnachtszeit rückt näher und oftmals fehlt es an Zeit für Besinnlichkeit. Die Junge Union im Kreis Düren hat an dieser Stelle gemeinsam mit Mitgliedern der CDU ein Zeichen der christlichen Nächstenliebe gesetzt.

„Wir als Initiatoren dieser Spendenaktion möchten unterstreichen, dass wir Christdemokraten uns aktiv für das Wohl der Menschen im Kreis Düren einsetzen“, berichtete Julia Dinn, Vorsitzende der JU im Kreis Düren. Damit soll auch daran erinnert werden, dass es auch hier viele Menschen gibt, für die insbesondere Weihnachten finanziell eine sehr schwierige Zeit ist.

Eine wichtige Unterstützung stellen dabei die örtlichen Tafeln dar. Doch auch die Tafeln benötigen zusätzlich dringend Hilfe und weitere Spenden, um ihrer wichtigen Arbeit nachkommen zu können. Auch in diesem Jahr haben die Tafeln daher wieder zu Lebensmittel- und Spielzeugspenden aufgerufen.

Diesem Ruf sind die Mitglieder des JU Kreisverbandes Düren gefolgt und haben durch Ihre Spenden gerne dazu beigetragen, dass bedürftigen Familien und insbesondere deren Kindern zu Weihnachten eine kleine Freude bereitet wird. „Wir freuen uns über die Spenden die durch den Aufruf der JU bei uns eingegangen sind. Die Tafel ist auf die Spendenbereitschaft der Menschen angewiesen, da uns selber die finanziellen Mittel fehlen.“, so Maria Güldenberg von der Jülicher Tafel.

Symbolisch für die Spendenaktion wurden am Mittwoch vom geschäftsführenden Vorstand der Jungen Union in Begleitung des CDU-Landtagsabgeordneten Josef Wirtz ein paar Spendenpakete an die Tafel übergeben.

Mehr von Aachener Nachrichten