Jülich: Jülicher TV bietet bald auch Reha-Sport an

Jülich : Jülicher TV bietet bald auch Reha-Sport an

Auf einem soliden Fundament steht der Jülicher Turnverein 1885, war bei der Jahreshauptversammlung zu hören. Finanziell ist der JTV sorgenfrei und blickt auf ein leichtes Plus bei der Mitgliederzahl, die aktuell 865 Personen umfasst. Vorsitzender Harald Garding schritt nach der Begrüßung sogleich zu den Jubilarehrungen.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielten Claudia Beginen, Tobias Breuer, Karl Frey, Josefine Heckhausen-Reinartz, Barbro Borlinghaus, Sandra Cleven, Katharina Kreuzer und Patrick Nathan die silberne Ehrennadel. Einige Vereinsmitglieder wurden indes in Abwesenheit geehrt. Mit der goldenen Ehrennadel für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Ursula Goeble, Carola Mohl, Irmela Töpsch und Helmut Wagner bedacht.

Mit Urkunde und Blumenstrauß dankte Garding Dieter und Joachim Breuer für 50- jährige Vereinszugehörigkeit. „Solche Zahlen hört man auch außerhalb des Jülicher Turnvereins selten“, sprach der Vorsitzende Herbert Maßmann seine Anerkennung für 65-jährige Mitgliedschaft aus. Der Verein freut sich aktuell über die neue Basketballabteilung, die jüngst den Aufstieg schaffte und eine neue Ballsportgruppe.

Zudem berichtete der Vorstand über eine Kooperation mit dem Deutschen Roten Kreuz. Ab 1. Juli wolle man gemeinsam einen Reha-Sportkurs anbieten, mit speziell ausgebildeten Übungsleiter. Das DRK wird dabei einen Arzt zur Verfügung stellen, der bei den Übungseinheiten anwesend ist. „Das ist ein Angebot, das in unserer Region bislang einmalig ist“, sagte Garding. Derzeit läuft das Zertifizierungsverfahren, damit der Kurs von Krankenkassen bezuschusst werden kann. Zudem stand die Neuwahl zweier Vorstandsmitglieder an: Einstimmig wurden Marie Göcking als 1. Geschäftsführerin und Peter Hanke als 1. Beisitzer bestätigt.

(dol)
Mehr von Aachener Nachrichten