Jülich: Jülicher Turnverein ehrt sechs Sportler

Jülich: Jülicher Turnverein ehrt sechs Sportler

„Das ist für mich immer der schönste Tagesordnungspunkt“, meint Harald Garding, Vorsitzender des Jülicher Turnvereins, als es darum ging, bei der Jahreshauptversammlung langjährige und verdiente Mitglieder auszuzeichnen. In diesem Jahr waren es sechs Sportler und Sportlerinnen, die er mit Ehrennadel, Blumen und Urkunde bedachte.

Für 25 jährige Vereinszugehörigkeit zeichnete er Ruth-Alexa Eckardt, Angelika Klose, Wolfgang Hommel und Karl Aretz aus, 50 Jahre gehört Erika Loup dem Verein an und seit 65 Jahren ist Heinz Kräling mit dabei.

Ansonsten gab es im Verein keine größeren Neuigkeiten zu vermelden und es ist rund um den JTV alles gut bestellt. Die Kooperationen, die man mit sechs Kindertagesstätten eingegangen ist, laufen gut und haben sich als sehr sinnvoll erwiesen. In diesem Jahr, so hofft Garding, soll es wieder einen Heinz-Mattonet-Lauf gegeben. Der Termin ist für kurz nach den Sommerferien geplant.

Die Mitgliederzahlen haben sich in den vergangenen Jahren bei rund 850 eingependelt und sind nahezu konstant geblieben. Neben den sportlichen Aktivitäten, der JTV versteht sich als Breitensportverein, kommt auch der gesellige Aspekt nicht zu kurz, wie die einzelnen Fachwarte zu berichten wussten. Auch in den einzelnen Abteilungen gibt es wenig Neues und die Kasse, die von Jörg Schmidt geführt wurde, stimmte auf den Cent genau und steht auf gesunden Füßen.

Schnell und mit großer Mehrheit wurden dann auch Harald Garding als Vorsitzender, Jörg Schmidt als Kassierer und Angela Jumpertz als 2. Geschäftsführerin in ihren Ämtern bestätigt. Da bleib es Harald Garding zum Abschluss der Versammlung nur übrig, all jenen zu danken, die sich im JTV engagieren und die Versammlung zu schließen. Kr.