Jülich: Jülicher Senioren Union pflegt den Dialog mit den Entscheidern

Jülich : Jülicher Senioren Union pflegt den Dialog mit den Entscheidern

Sie sind noch ganz schön munter und aktiv, die Mitglieder der CDU Senioren Union, Stadtverband Jülich. Dies wurde bei der Mitgliederversammlung im Café Mainz-Weitz sehr schnell deutlich. Der Vorsitzende Wolfgang Gunia hieß 27 stimmberechtigte Mitglieder dort willkommen und umriss kurz die Aktivitäten der vergangenen zwei Jahre.

So stehen, wenn sich die Montagsrunde trifft, stets aktuelle Themen auf dem Programm und kompetente Referenten berichten über ihre Arbeit.

Patricia Peill (MdL) stellte sich ebenso den kritischen Fragen der Senioren wie Thomas Rachel (MdB), Landrat Wolfgang Spelthahn, Jülichs Bürgermeister Axel Fuchs, Martin Schulz von der Jülicher Verwaltung aber auch Probst Josef Wolff, Vertreter der Sparkasse zu Geldfragen, ein Notar zu Vorsorgevollmachten und Fragen rund ums Testament.

Als nächstes wird sich der Vorsitzende der Verkehrswacht Jülich, Hartmut Dreßen, zur Sicherheit im Straßenverkehr für Senioren äußern. Doch es wurden auch Exkursionen und Ausflüge unternommen. Man besichtigte Fabriken, entsandte Vertreter zu Landes- und Bundesparteitagen, war im Krankenhaus Jülich zu Gast und unternahm Mehrtagesfahrten nach Berlin und Hamburg.

In etlichen Vorständen und Gremien wie beispielsweise im Seniorenbeirat entsandten die Senioren ihre Vertreter. Auch die Geselligkeit wurde gepflegt und besonders beliebt ist die Vorweihnachtsfeier, die auch für dieses Jahr wieder geplant ist.

Mit der Arbeit des Vorstandes scheinen die Mitglieder rund herum zufrieden zu sein, denn bei den anstehenden Neuwahlen wurde Wolfgang Gunia einstimmig im Amt bestätigt. Auch Peter Schmitz als sein Stellvertreter wurde wiedergewählt. Zu Besitzern gewählt wurden Gerda Bruch, Christel Dutz, Reinhard Fensky, Manfred Keutmann, Josefine Meurer, Hildegard Pott, Otti Schoengens, Rosemarie Syberichs, Ruth Tavernier-Schwab, Georg Thevessen, Marliese Roebers und Katleen Lorscheid—Kratz. Zuvor hatte Josef Krott, der die Wahl Leitung übernahm, dem Vorstand für sein Engagement und seine geleistete Arbeit herzlich gedankt. Kr.

Mehr von Aachener Nachrichten