1. Lokales
  2. Jülich

„Unser Beitrag hierzu ist nicht mehr nötig“: Jülicher Forscher forschten an schnellen Tests

„Unser Beitrag hierzu ist nicht mehr nötig“ : Jülicher Forscher forschten an schnellen Tests

Der Fortschritt in der Forschung gegen das Coronavirus geht offenbar schnell: Am Donnerstag noch war ein Team von Wissenschaftlern aus dem Forschungszentrum Jülich damit beschäftigt, ein Testverfahren zu entwickeln, mit dem mit vergleichsweise geringem Aufwand bei möglichst vielen Menschen festgestellt werden kann, ob sie das Virus bereits gehabt haben und damit immun sind.

Am Freitag erhielt Teamleiter Dieter Willbold dann die Nachricht, dass unter anderem das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung in Braunschweig bereits unmittelbar vor dem Abschluss eines in großer Stückzahl durchführbaren Testverfahrens steht. „Unser Beitrag hierzu ist also – zum Glück - gar nicht mehr nötig. Das freut mich sehr“, sagte Willbold.