Jülich: „Jülich — Ein Stadtporträt“: Von den Römern bis heute auf 16 Seiten

Jülich: „Jülich — Ein Stadtporträt“: Von den Römern bis heute auf 16 Seiten

„Jülich — Ein Stadtporträt“ ist die neue handliche Infobroschüre der Stadt Jülich überschrieben, die in einer Auflage von 10.000 Stück die großformatige Imagebroschüre ergänzt. „Eine praktikable Lösung zur Innenstadterkundung für die Brusttasche“, brachte es Bürgermeister Heinrich Stommel auf den Punkt.

Der Einband des 16-seitigen Heftes ist an der Rückseite als Stadtplan ausklappbar, die Sehenswürdigkeiten von eins bis elf sind dort als orangefarbene Punkte gekennzeichnet. Die Broschüre im modernen Design mit rund 25 Bildern beginnt mit der über 2000 Jahre alten Geschichte der Herzogstadt, informiert über Forschung und Wissenschaft und regt zu einem Stadtspaziergang an. Shopping und Wochenmarkt, Inspiration und Unterhaltung, aktiver Freizeitspaß, Feste, Kirmes und Märkte sind weitere Themen. Die Broschüre liegt im neuen Tourist-Infocenter am Schlossplatz und in der Zentrale im Neuen Rathaus aus.

Die großformatige Imagebroschüre (Auflage 5000 Stück) „wurde uns fast aus den Händen gerissen“, wie Dezernentin Katarina Esser betonte.

Kooperationen bestehen laut Ingrid Pütz, Leiterin der Stabsstelle Stadtmarketing, bereits mit den Projekten „Erlebnisraum Römerstraße — Agrippastraße“, der alten Römerstraße zwischen Köln und Trier, und der alten römischen Heerstraße „Via Belgica“.

Die Broschüre kann unter www.juelich.de/prospektbestellung heruntergeladen werden und wird außerdem bei Anfragen verschickt.

(ptj)