Jülich: Adventsmarkt im Brückenkopf-Park

5. Adventsmarkt im Brückenkopf-Park : Südbastion wird Schmuckkästchen

Gitta Havenith von Veranstalter Junge Kreativ schwärmt vom „antiken Charme der Festungsanlage“, der dem Adventsmarkt in der Südbastion des Jülicher Brückenkopf-Parks auch bei der fünften Auflage eine besondere Atmosphäre verleiht.

Den Wermutstropfen in der Becher der Freude bei der Programmpräsentation hielt Park-Geschäftsführer Axel Fuchs parat, der über den hohen Kostenaufwand berichtete – beispielsweise für die Brandwache – mit dem ein Markt von solcher Größenordnung verbunden ist. So wird erstmals ein Eintrittsgeld in Höhe von fünf Euro erhoben, das einen Becher Glühwein oder Punsch im Wert von 3,50 Euro einschließt sowie den freien Eintritt in den übrigen Park. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt.

Kunsthandwerker aus dem gesamten Dreiländereck bauen ihre Stände in der Südbastion auf, präsentieren ihre weihnachtlichen Waren und Geschenkideen. Paperkunst und Gefilztes, Wärmendes aus Stoff oder Wolle und Schmuckstücke, die früher als Silberbesteck den Tisch bereicherten, sind nur eine kleine Auswahl der Materialien, die das einmalige Ambiente der Südbastion in ein wahres Schmuckkästchen verwandeln.

Für kleine und große Liebhaber von Weihnachtsmärchen wird Alexandra Fichtler-Laube am Sonntag aus Kinderbüchern vorlesen. Die Aussteller mit der weitesten Anreise kommen aus der Toscana, die unteranderem Olivenöle, Wein und italienische Wurstspezialitäten mitbringen.Geöffnet ist der 5. Adventsmarkt am Freitag von 16 bis 21 Uhr, am Samstag von 12 bis 21 sowie am Sonntag von 10 bis 18 Uhr.

(ahw)