Neue Konzertreihe im Kulturbahnhof: Jetzt geht’s ab „Indie Provinz“

Neue Konzertreihe im Kulturbahnhof : Jetzt geht’s ab „Indie Provinz“

Im Kulturbahnhof Jülich startet am 24. Januar die neue Veranstaltungsreihe „Indie Provinz“. Der Name ist Programm: im ländlichen Jülich werden sich etwa einmal im Monat vor allem interessante Nachwuchsbands mit Potenzial, aber auch regionale Größen aus dem Indie-Genre präsentieren.

Und dabei wird es abwechslungsreich, denn Indie ist vielfältig und reicht von Indie-Pop über Surf, Garage, Psychedelics und Indie-Tronic bis zu handfestem Indie-Rock. Pro Abend spielen zwei Bands, geplant ist, immer Gäste aus Belgien oder den Niederlanden dabei zu haben.

Den Anfang machen Crowded Diary aus Mönchengladbach und The Vices aus Groningen (NL). Crowded Diary erspielen sich gerade die regionalen Bühnen mit ihrer Musik, die sie als tanzbare Mischung aus Indie-Pop und Alternative beschreiben.

The Vices spielen eine mitreißende Mixtur aus Garage, Surf und Power-Pop. Damit qualifizierten sie sich bereits für etliche Festivals und für die Popronde, auf der sie im vergangenen Herbst über 20 Auftritte quer durch die Niederlande absolvierten.

Im Anschluss an das Konzert gibt es noch ein DJ-Set mit Tanzbarem von Indie bis Electro. Einlass ist um 19.30 Uhr, Beginn um 20.15 Uhr, Tickets im Vorverkauf gibt es für fünf Euro zzgl. Gebühren online unter www.kuba-juelich.de und in der Thalia-Buchhandlung. An der Abendkasse kosten die Tickets acht Euro.

Weitere Infos zur Reihe: www.indie-provinz.de.