1. Lokales
  2. Jülich
  3. Inden

Keine Parkraumbewirtschaftung: Parken in Inden bleibt kostenfrei

Kostenpflichtiger Inhalt: Keine Parkraumbewirtschaftung : Parken in Inden bleibt kostenfrei

„Wichtig ist, das entsprechende Signal zu setzen“, sagte CDU-Fraktionsvorsitzender Olaf Schumacher zur einstimmigen Empfehlung am Ende der Diskussionen in zwei Sitzungen des Indener Ausschusses für Gemeindeplanung und -entwicklung, das Ausschussvorsitzender Elmar Gasper (fraktionslos) wie folgt zusammenfasste: „Hier kann man weiterhin kostenfrei parken.“

cSnoh fau dre rnetse Sgztinu ernaw ihsc dei aRetniaotfsrkn crahs iegni ,rdina sads ni edr neGeeimd nenId kniee gahuatkrPcramursbnfweit mit gEinfrunhü nov brenekhrPgüa frlogeen os,ll dsegllnair dei anuiltEnhg erd nPerzeiakt strchepnened uz eirolnletonrk t.si mU ied halZ erd akerlPzptä uz eeröhn,h irwd nie ächrlsiezzut rtkpaPalz für 40 Fzrughaee fua edr wuZuggne mzu deaInnnm hga.cffnese

ürF die rruntgeHhic renewd nurd 00.006 Eruo aecnhtagr,lsv ide eewtrie gareutBn olls im snzguänitde asasshuFhcscu .geflnoer mdueZ rweud med naetierdmeG fsnelabel megistnmii nmeel,hfop ide iaerkPzt für dei plterPzäka im nkertsrO nehtri leshmae hKco fau reid utSednn zu eh.herön