1. Lokales
  2. Jülich
  3. Inden

„Dankeschön-Fest“: Mehr als abendliches Klatschen

Kostenpflichtiger Inhalt: „Dankeschön-Fest“ : Mehr als abendliches Klatschen

Wenn der Beifall aufhört, geraten auch die Beklatschten immer mehr in den Hintergrund. „Das gab es 2015 schon einmal. Da haben viele Deutsche Beifall geklatscht und den Flüchtlingen Teddybären geschenkt“, berichtet Reiner Lövenich vom Indener Verein „Neue Horizonte“, „aber irgendwann hat der Beifall dann aufgehört.“ Seitdem habe sich viel verändert, unter anderem die Einstellung vieler Menschen.

maiDt es seised Mal nhitc ieb emd ialflBe lbtbe,i ath Rieenr vnLhceöi ni eIndn eine oiktAn trgtetsea, die rllfeeiiwgi und cfeeiuhrlb kefrPteglfeä berü den puspaAl ahisnu tüsutenznetr s.llo

In ornKpeotaio imt nmeie ihrmneeanM nliemhnetTetxrnue dnu red nnerdIe tpkeeohA vurketfa rde nzegmeeüintgi reeniV nesMak für Kdinre dnu swnrEehe.ac cältirlhhE sidn dei Mkneas frü nnue ourE ni red hei„zr“ABan- in n,ndeI wieos ni dre eAdrl okptee.hA iWr„ elownl ide eutLe eriedw vi,ieentrom rfü hsic nud asd neGneseimew atvki uz deerwn und ntuz,ntee“eir tlerräk Lnöhievc. Enei roßeg flHei nware huca die eirwiei,lglnF edi senakM etänhn udn ilhdcGiessecsht eentrlthsle. J„rdee hacmt ,dsa was re nkan ndu rgätt easwt udaz i“,eb rtefu csih hviencL.ö

inE ilTe des öEseslr der rafneuvtke sMenak ietfßl annd in eid aiotngsnariO iseen s,eFest zu dme eid rnenedI fklfeegrätPe lnngaideee dnwere udn bei dme se eni neislek raPmrogm egben sl.ol D„sa its eni ichsesbn hemr sla “,tksahecln satg övnhicLe nuihz. ieD a-rheDk“eenFci„snö tis für das cenhäst hraJ .gpatenl

Di„e ekAnerngunn nelial sit hocns edi haleb ,eMeti ovn eahrd fiedn ich edi Idee itm med Fets buaolts utg ndu ies düerw chau ebi unsnree rtMeartniibe rseh gut a,enkn“mom gütf aatjK Hcke ,nhzui ide ads nlA-te dnu eilghmfPee Husa hKtnaarai tte.eli nI gBzeu auf ied notammne teadlnhean rnAnukennge üfr trfeefgeälPk hat ckHe ukma :fgHnofun saD„ ridw dreiwe in rde rsgeVuknen rne,enchwvisd reba sad tFes theg scnoh in ide rcegthii .nRuc“ghit