Inden/Altdorf: Maibrauchtum sorgt für starken Zusammenhalt

Maifest in Inden/Altdorf : Maibrauchtum sorgt für starken Zusammenhalt

Die Maigesellschaft Inden/Altdorf hat sich erstmals dazu entschieden, ihren Festzug an einem Samstag abzuhalten. Grund hierfür war laut der Gesellschaft die hohe Dichte an Maifesten in der Umgebung.

Unter den Maipaaren – die Frauen hierbei traditionell in prachtvollen Kleidern – waren auch das Maikönigspaar Laura Lison und Heiko Meurers. „Die Gesellschaft, die Leute – wir sind alle sehr verbunden miteinander", sagte Königin Laura Lison. Begleitet wurde die Maigesellschaft Inden/ Altdorf von befreundeten Maigesellschaften, Vereinen des Dorfs und Musikkapellen. Überdies ließen es viele Indener sich nicht nehmen, dem Zug durch den Ort zu folgen.

Bei der Bevölkerung sorgten besonders die Maikleider für Eindruck. So sagte Zuschauerin Sabine Körfer: „Wir kommen jedes Jahr hierher, um die schicken Kleider zu bewundern. Außerdem ist es schön zu sehen, wie die Jugend sich engagiert.“ Nach der Parade, bei dem die Teilnehmer des Zuges den Königspaaren durch Vorbeimarschieren ihren Respekt zollen, fand anschließend der Königsball statt. Höhepunkt war der Königswalzer, der traditionell um Mitternacht getanzt wird.

(mio)
Mehr von Aachener Nachrichten